/shops/schneckenprofi/images

Nematoden (HM), Heterorhabditis spec. - 4 Artikel

Ihr Vorteil

Dickmaulrüssler und Gartenlaubkäfer sind sehr schwer zu bekämpfen und haben sich in den letzten Jahren zur großen Plage entwickelt - wie uns zahlreiche Kunden immer wieder berichten. Gleiches gilt für Junikäfer. Frühzeitig und regelmäßig eingesetzt, schaffen Nematoden der Gattung Heterorhabditis Abhilfe. Und das auf ganz natürlichem Wege, ohne die Umwelt oder die Pflanzen zu schädigen.

Die HM-Nematoden setzen Sie nicht gegen erwachsene Dickmaulrüssler (Käfer) ein, sonderen gegen deren Larven, die im Erdboden leben. Deshalb werden HM-Nematoden in Wasser aufgelöst und gegossen. Das bringt sofort einen Erfolg, denn die von den Nematoden infizierten Larven hören auf, an Gehölz- oder Rasenwurzeln zu fressen. Langfristig gesehen geht auch der Bestand der ausgewachsenen Käfer deutlich zurück, da aus toten Larven keine Käfer mehr schlüpfen können. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: Rhododendren mit glatten, glänzenden Blättern, Kirschlorbeeren und Robinien ohne Buchtenfraß sowie ein sattgrüner Rasen mit fester Rasennarbe.

Bitte beachten Sie: HM-Nematoden sind Lebewesen, die nur kurze Zeit lagerfähig sind (siehe unten "Anwendung/Ergiebigkeit").

Anwendungsbereiche

Gut gegen: Dickmaulrüssler, Gartenlaubkäfer, Junikäfer

Artikel / Mengenpreise EUR
EUR
Liefer
zeit
Tage
1) Nematoden (HM), Heterorhabditis spec., 12 Mio., 24 qm
14,90
1-3
Ab 2 Stück: 14,50
Ab 5 Stück: 14,20
2) Nematoden (HM), Heterorhabditis spec., 6 Mio., 12 qm
9,95
1-3
Ab 2 Stück: 9,70
Ab 5 Stück: 9,45
3) Nematoden (HM), Heterorhabditis spec., 50 Mio., 100 qm
21,50
1-3
Ab 2 Stück: 20,90
Ab 5 Stück: 20,40
4) Gießbalken zum Ausbringen von Nematoden (HM), 1 St., 49 cm Gießbreite
10,95
1-3
Ab 2 Stück: 10,65
Ab 5 Stück: 10,40

Preise in EUR einschließlich Mehrwertsteuer zuzüglich Versandkosten (hier klicken).

Lieferzeit: Zur Berechnung des Liefertermins hier klicken.

AchtungVersand nicht in alle Länder möglich

Die Artikel auf dieser Seite können wir leider nur in diese Länder verschicken: Deutschland, Belgien, Dänemark, Luxemburg, Niederlande.

Details zu den Artikelvarianten

vergrößernNematoden (HM), Heterorhabditis spec.Nematoden (HM), Heterorhabditis spec., 50 Mio., 100 qmNematoden (HM), Heterorhabditis spec.

Nematoden (HM), Heterorhabditis spec., 50 Mio., 100 qm

Die HM-Nematoden gegen die Larven des Dickmaulrüsslers werden in Wasser gelöst und unter den befallenen Gehölzen sowie einen Meter im Umkreis um diese gegossen.

vergrößernGießbalken zum Ausbringen von Nematoden (HM)Gießbalken zum Ausbringen von Nematoden (HM), 1 St., 49 cm GießbreiteGießbalken zum Ausbringen von Nematoden (HM)

Gießbalken zum Ausbringen von Nematoden (HM), 1 St., 49 cm Gießbreite

Der Gießbalken zum Aufstecken auf die Gießkanne ermöglicht ein gleichmäßiges, breites Ausbringen von HM-Nematoden. Er passt auf alle gängigen Gartengießkannen mit 5 bis 15 l Fassungsvermögen, da ein Adapter mitgeliefert wird.

Beschreibung

In der Bekämpfung vom Dickmaulrüssler und vom Gartenlaubkäfer haben sich die ca. 1 mm großen Fadenwürmer (Nematoden) der Gattung Heterorhabditis bestens bewährt. Die Nematoden suchen die Wirtslarven bzw. die Engerlinge aktiv auf und dringen durch Körperöffnungen in diese ein. Dort sondern sie ein Bakterium ab, das die Larve bzw. den Engerling innerhalb von 2-3 Tagen abtötet. Der Bekämpfungserfolg wird durch eine Verfärbung der Larven/Engerlinge von weiß nach rot-braun sichtbar. Im weiteren Verlauf vermehren sich die Nematoden im Wirtskadaver, der sich dann zersetzt. Verpuppte Tiere werden nur zu einem geringen Teil bekämpft. Die erwachsenen Käfer werden nicht erfasst.

In gewissem Umfang werden auch die Engerlinge der Junikäfer von den HM-Nematoden erfasst. Dies funktioniert jedoch nur im einzig empfindlichen Stadium des Engerlings, nämlich während der Häutungsphase vom ersten (L1) zum zweiten (L2) Larvenstadium. Dieser Zeitpunkt liegt 6 bis 8 Wochen nach dem Flugzeitpunkt. Bei einem Flug Mitte Juni wäre das also etwa Mitte August des Flugjahres. Sind die Käfer erst im Juli geflogen, kann die Behandlung bis September erfolgen.

Die Larven des Gartenlaubkäfers sind ebenfalls mit HM-Nematoden bekämfbar, aber auch hier gilt: Der Erfolg ist nicht so sicher wie bei Dickmaulrüsslerlarven! Typisches Schadbild der Gartenlaubkäferlarven ist flächenweise vertrockneter Rasen, der sich sodenweise abheben lässt. Hier liegt der beste Anwendungszeitpunkt zwischen Juli und Oktober.

Fast unmöglich ist die Bekämpfung von Maikäfer-Engerlingen mit Nematoden. Um drei Jahre im Boden überleben zu können, haben diese Engerlinge verschiedene Maßnahmen entwickelt, die sie vor Feinden wie bodenbürtigen Pilzen, Bakterien oder eben auch tierischen Widersachern wie Nematoden schützen. Dazu gehört z. B., dass sich der Maikäferengerling regelmäßig putzt, um so die angreifenden Nematoden abzustreifen. Maikäferengerlinge können sogar bereits eingedrungene Nematoden einkapseln und unschädlich machen.

Voraussetzungen für einen Bekämpfungserfolg mit Nematoden

Für eine erfolgreiche Bekämpfung sollte die Bodentemperatur in 10 cm Tiefe mindestens 12 °C betragen, darunter sind die Nematoden inaktiv. Günstige Perioden für den Einsatz der Nematoden im Freiland sind für die Bekämpfung des Dickmaulrüsslers von April bis Anfang Juni sowie von Ende August bis Oktober, für die Bekämpfung des Gartenlaubkäfers und Junikäfers von Mitte/Ende Juli bis Ende September. Die Zeiten können sich allerdings verschieben, abhängig von der Witterung. Unter Glas ist die Anwendung ganzjährig möglich. Die Nematoden können ohne Wirtstiere einige Monate überdauern und auch Frostperioden überstehen. Allerdings reduziert sich der Bestand erheblich, so dass in der nächsten Saison ein neuer Einsatz nötig wird. Die Nematoden werden in Tongranulat geliefert, das in Wasser aufgelöst und gegossen wird. Die behandelte Fläche sollte in den folgenden 6-8 Wochen möglichst feucht gehalten werden, damit eine Langzeitwirkung erzielt werden kann.

Kann man düngen, während Nematoden im Boden sind?


Nach einer Nematodenanwendung kann der Boden wie gewohnt mineralisch oder organisch gedüngt werden. Dies schädigt die Nematoden nicht. Nur falls Sie kalken wollen, sollten Sie damit zwei Monate bis nach der Ausbringung warten.

Muss Rindenmulch entfernt werden, bevor die Nematoden ausgebracht werden?


Eine ca. 5 bis 7 cm dünne Mulchschicht kann liegen bleiben. Die Nematoden durchdringen diese mühelos bis ins Erdreich. Dickere Mulchschichten sollten vor der Ausbringung zur Seite geharkt werden, damit die Nematoden tief genug wandern. Nach der Ausbringung kann das Mulchmaterial gleich wieder aufgebracht werden.

Kann man Insektizide gegen Dickmaulrüsslerlarven und -käfer mit HM-Nematoden kombinieren?


Seit Bayer Garten die neuen Mittel "Gießmittel gegen Schädlinge" und "Kombi-Schädlingsfrei" auf den Markt gebracht hat, erreicht uns diese Frage häufig. Beide Mittel - wie übrigens auch Calypso - enthalten Thiacloprid als Wirkstoff. Nach Information von Bayer ist nichts über eine Schädigung der Nematoden durch Thiacloprid bekannt. Dennoch raten die dortigen Experten von einer Kombination ab. Unser Zuchtbetrieb bewertet den gleichzeitigen Einsatz als unkritisch.
Der Grund: Die Nematoden kommen im Juvenilstadium in den Boden. Dies ist die einzige Phase, die sie außerhalb ihres Wirtes verbringen und während der sie eine sehr harte Außenhaut haben, die sie schützt. Außerdem nehmen die Nematoden außerhalb ihres Wirts (der Dickmaulrüsslerlarve) keine Nahrung, mit der Thiacloprid möglicherweise in den Organismus gelangen könnte.

FAZIT: Wer zusätzlich spritzen möchte oder muss, kann dies allem Anschein nach tun, ohne die Nematoden zu schädigen.

BESSER: Setzen Sie gegen die ausgewachsenen Käfer die Dickmaulrüsslerfalle Nematop mit SC-Nematoden-Gel ein. Die wirkt biologisch und ist absolut umweltfreundlich.

Schneckenprofi-Hintergrundinfo: So entwickelt sich der Dickmaulrüssler


Die überwinternden Käfer kommen Anfang April aus ihren Verstecken und beginnen Ende April mit der Ablage ihrer 1 mm großen, kugeligen, gelblichen Eier an den Wurzelhälsen der Pflanzen. Etwa 2-3 Wochen später schlüpfen die Larven und beginnen, an den Wurzeln der Wirtspflanzen (meist Rhododendren) zu fressen. Deshalb sind die Junglarvenmonate April und Mai ideal zur Frühjahrsbekämpfung mit Nematoden. Die Larven sind etwa 8-10 mm lang, schmutzig-weiß, sechsbeinig und haben eine braune Kopfkapsel. Sie liegen oft C-förmig gekrümmt im Boden. Im Herbst sind die Larven ausgewachsen und überwintern - sofern unbekämpft - im Boden. Achtung: Deshalb im September/Oktober zur Sicherheit die Nematodenbehandlung wiederholen. Die Dickmaulrüssler sind aus zwei Gründen so hartnäckig präsent: Zum einen brauchen die Weibchen keinen Partner zur Befruchtung der Eier. Aus jedem unbefruchteten Ei schlüpft eine Larve. Zum anderen kommen sie gut über die kalte Jahreszeit, da sie in allen ihren Entwicklungsstadien überwintern können: Am häufigsten tun sie dies als Larve, aber auch als sog. Präpuppe (reduzierte Beweglichkeit, keine Nahrungsaufnahme mehr) oder als ausgewachsener Käfer. Die überwinterten Larven verpuppen sich im März.

Die ausgewachsenen Käfer werden 1,5 bis 3 Jahre alt und können in dieser Zeit bis zu 1.000 Eier ablegen. Zwar können die Käfer nicht fliegen, aber sehr gut und flink krabbeln. Auch senkrechte Wände sind für sie kein Hinderniss, weshalb sie auch vermehrt in Balkonkübeln und -kästen zu finden sind.

Weil die Entwicklung der einzelnen Generationen überlappt, trifft man während der ganzen Vegetationszeit alle Entwicklungsstadien des Dickmaulrüsslers an. Das bedeutet, dass theoretisch von September bis Juni eine Larvenbekämpfung mit Nematoden möglich ist. Da aber zusätzlich die Bodentemperatur über 10-12 Grad liegen muss, verengt sich der Zeitraum auf April/Mai/Juni und August/September/Oktober.

Anwendung / Ergiebigkeit

Einsatz gegen Dickmaulrüssler-Larven:
April bis Juni und August bis Oktober

Einsatz gegen Gartenlaubkäfer- und Junikäferlarven:
Juli bis September

Diese Angaben sind im Erwerbsgartenbau unter optimalen Bedingungen ermittelt worden. Im Haus- und Kleingartenbereich können größere Mengen erforderlich sein.

WICHTIG!
Nematoden sind UV- und lichtempfindlich, daher bei Dämmerung oder bedecktem Himmel ausbringen!
Gekühlt (2-6 °C) in Pulverform max. eine Woche lagerbar!

So wird's gemacht:
1. Packungsinhalt in einen Eimer mit 2-5 Liter Wasser (15-20 °C) auflösen, dabei Klümpchenbildung vermeiden. Verpackung gut ausspülen.
2. Den Inhalt des Eimers (Stammlösung) auf eine beliebige Wassermenge, die über die Gesamtfläche ausgebracht werden soll, weiter verdünnen.
3. Die Nematodenlösung unter gelegentlichem Rühren, da die Nematoden leicht absinken, gleichmäßig mit der vorher gut ausgespülten Gießkanne möglichst bodennah ausbringen.
4. Nochmals mit klarem Wasser über die behandelte Fläche gießen, um Nematoden von den Pflanzen abzuspülen.
5. Den Boden (Erde oder Substrat) nach der Anwendung mindestens 6 Wochen feucht halten (nicht zu nass!), damit eine Langzeitwirkung erzielt wird.

Optimales Klima: Bodentemperatur 15-22 °C (unter 10 °C werden die Nematoden inaktiv), gute Bodenfeuchtigkeit.
Kritisch ist Staunässe.

Empfehlung: Zwei Behandlungen pro Jahr jeweils von April-Mai und von Juli-Okt.

TIPP: Erwachsene Dickmaulrüssler sind nachtaktiv. D.h., Sie sollten zunächst im Dunkeln mit der Taschenlampe auf Jagd gehen, um möglichst viele Käfer abzusammeln. Gut funktioniert das, wenn Sie Wannen unter die Sträucher und Hecken stellen und kräftig schütteln.

Braucht man spezielle Geräte zur Ausbringung von Nematoden?

Nematoden können Sie auf drei Arten ausbringen:

1. Mit der Gießkanne mit handelsüblichem Brauseaufsatz
2. Mit der Gießkanne und breitem Gießbalkenaufsatz (erhalten Sie hier bei uns!)
3. Mit einer speziellen Nematodenspritze (erhalten Sie hier bei uns!)

Die Ausbringung mit der Gießkanne für Flächen bis 25 qm zumutbar. Von 25 qm bis 100 qm empfiehlt es sich, einen preiswerten Gießbalken auf die Gießkanne zu stecken, um den Wasserstrahl zu verbreitern. Ab 100 qm Fläche rentiert sich die Anschaffung einer speziellen Nematodenspritze, die auch zum Ausbringen von Flüssigdünger geeignet ist.

Ausführung

Nematoden, Trägermaterial (Tonmineral)

Hinweis zu Lieferterminen: Lebende Nützlinge verschicken wir nach Deutschland von Montag bis einschließlich Donnerstag, in alle anderen Länder von Montag bis einschließlich Dienstag, um sicherzustellen, dass die Tiere nicht während des Wochenendes bei der Post lagern und dadurch Schaden nehmen. Bestellungen, die uns nach Versandschluss erreichen, führen wir deshalb im Regelfall am darauf folgenden Montag aus, falls der während des Wochenendes produzierte Vorrat ausreicht. Bei großer Nachfrage kann es jedoch vorkommen, dass wir erst ein bis zwei Tage später versenden können, da sich Lebewesen nicht jederzeit in jeder gewünschten Menge herstellen lassen.

Hersteller

S&S

Infos zum Download

Alle Nützlinge im Überblick

Alle Nützlinge im Überblick

Unsere Züchter geben sich große Mühe, immer spezifischere Nützlinge zu produzieren. Damit Sie den Überblick behalten, welche Nützlinge gegen welche Schädlinge helfen, haben wir für Sie zwei Übersichten erstellt: Eine für die Anwendung unter Glas und eine für die Anwendung im Garten. Darin finden Sie auch Hinweise zu den optimalen Lebensbedingungen für die nützlichen Tierchen.

Nematoden - welche Art hilft gegen welchen Schädling?

Nematoden - welche Art hilft gegen welchen Schädling?

Nematoden sind nicht gleich Nematoden. Im Gegenteil: Die hilfreichen Fadenwürmer sind sehr spezialisiert. Wer einen guten Erfolg gegen bodenlebende Schädlingslarven erzielen möchte, braucht die richtige Nematodenart! Wir zeigen hier alle wichtigen Schädlinge und deren Schadbilder, so dass Sie auch als Hobbygärtner den Nützlingseinsatz gezielt vornehmen können.

Interview über Nützlingseinsatz mit der Zeitschrift "Gartenfreund"

Interview über Nützlingseinsatz mit der Zeitschrift "Gartenfreund"

Die Redaktion der Kleingartenvereinszeitschrift "Gartenfreund" lotet in diesem acht Seiten umfassenden Interview die Stärken und Grenzen eines Nützlingseinsatzes aus. Im Gespräch mit dem Schneckenprofi sowie einem der wichtigsten deutschen Zuchtbetriebe gelingt ein umfassender Überblick für den Haus- und Kleingartenbesitzer. Das Interview steht auch auf der Website der Gartenfreunde online zur Verfügung.

Verträglichkeit von Pflanzenschutzmitteln für Nützlinge

Verträglichkeit von Pflanzenschutzmitteln für Nützlinge

Etliche Insektizide sind für Nützlinge schädlich; es gibt aber auch nützlingsschonende Pflanzenschutzmittel. Die Übersicht zeigt Ihnen, welche gängigen Präparate Sie in Kombination mit lebenden Nützlingen verwenden können und auf welche Sie besser verzichten sollten.

Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

/shops/schneckenprofi/images/products/800000005450/HM-Nematoden-03.jpgNematoden (HM), Heterorhabditis spec.
/shops/schneckenprofi/images/products/800000005450/HM-Nematoden-02.jpgNematoden (HM), Heterorhabditis spec.
/shops/schneckenprofi/images/products/800000005450/HM-Nematoden-01.jpgNematoden (HM), Heterorhabditis spec.
/shops/schneckenprofi/images/products/800000005450/Giessbalken-Rasenduenger-03.jpgGießbalken zum Ausbringen von Nematoden (HM)
/shops/schneckenprofi/images/products/800000005450/Giessbalken-Rasenduenger-02.jpgGießbalken zum Ausbringen von Nematoden (HM)
/shops/schneckenprofi/images/products/800000005450/Giessbalken-Rasenduenger-01.jpgGießbalken zum Ausbringen von Nematoden (HM)