/shops/schneckenprofi/images

Florfliegen-Larven, Chrysoperla carnea - 8 Artikel

Ihr Vorteil

Blattläuse sind Ihr Problem? Florfliegen wirken dagegen Wunder! Setzen Sie Florfliegenlarven zur Bekämpfung ein statt Chemie. Der überragende Erfolg gibt der biologischen Methode Recht. Die Ansprüche der Florfliegenlarven sind verglichen mit anderen Nützlingen relativ bescheiden. Sie fressen Blattäuse und andere Schädlinge bereits ab 12°C und auch trockene Luft schränkt ihre Aktivität kaum ein. Obwohl die Florfliegen-Larven für den Einsatz unter Glas gezüchtet werden, berichten viele Kunden von guten Erfolgen im Garten oder auf dem Balkon.

Larven oder Eier: Was soll ich bestellen?

Bei uns haben Sie die Wahl zwischen ausgewachsenen Florfliegenlarven oder Florfliegeneiern, aus welchen nach einigen Tagen Larven schlüpfen. Die Larven gehen sofort nach dem Aussetzen auf Blattlausjagd, bei den Eiern setzt der Erfolg erst einige Tage später ein. Dafür sind die Eier günstiger als die Larven. Bei akutem Befall empfehlen wir deshalb die Larven, bei schwachem Befall oder zur Ergänzung der Larven empfehlen wir den Kauf der Eier. Fürs Freiland sind ausgewachsene Larven besser geeignet als Eier, denn die aus den Eiern frisch schlüpfenden Larven sind winzig und werden schnell Opfer natürlicher Feinde im Freiland.

Wer eine richtig große, akute Blattlausplage zu bekämpfen hat, ist mit den Florfliegenlarven lose inkl. BioBoxen am besten beraten. Aufgrund der großen Menge sind die Larven vergleichsweise günstig und die BioBoxen, die im Preis enthalten sind, erlauben zudem eine einfache Ausbringung direkt am Zielort - drinnen oder draußen!

Anwendungsbereiche

Gut gegen: Blattläuse

Artikel / Mengenpreise EUR
EUR
Liefer
zeit
Tage
1) Florfliegen-Larven in Pappwaben, Chrysoperla carnea, 500 St., 100 qm
14,90
1-3
Ab 2 Stück: 14,50
Ab 5 Stück: 14,20
2) Florfliegen-Larven in Pappwaben, Chrysoperla carnea, 150 St., 30 qm
9,95
1-3
Ab 2 Stück: 9,70
Ab 5 Stück: 9,45
3) Florfliegen-Larven lose mit 15 BioBoxen, Chrysoperla carnea, 1.000 St. 150 qm
26,50
1-3
Ab 2 Stück: 25,80
Ab 5 Stück: 25,10
4) Florfliegen-Eier in Hänge-Kärtchen, Chrysoperla carnea, 600 Eier (5 Kärtchen)
9,95
1-3
Ab 2 Stück: 9,70
Ab 5 Stück: 9,45
5) Florfliegen-Eier in Hänge-Kärtchen, Chrysoperla carnea, 1.200 Eier (10 Kärtchen)
14,90
1-3
Ab 2 Stück: 14,50
Ab 5 Stück: 14,20
6) Florfliegen-Eier in Hänge-Kärtchen, Chrysoperla carnea, 3.600 Eier (30 Kärtchen)
36,90
1-3
Ab 2 Stück: 36,00
Ab 5 Stück: 35,10
7) BioBox zum Ausbringen der Larven, 5er-Pack
1,80
1-3
8) BioBox zum Ausbringen der Larven, 15er-Pack
4,50
1-3

Preise in EUR einschließlich Mehrwertsteuer zuzüglich Versandkosten (hier klicken).

Lieferzeit: Zur Berechnung des Liefertermins hier klicken.

AchtungVersand nicht in alle Länder möglich

Die Artikel auf dieser Seite können wir leider nur in diese Länder verschicken: Deutschland, Belgien, Dänemark, Luxemburg, Niederlande.

Details zu den Artikelvarianten

vergrößernFlorfliegen-Larven in Pappwaben, Chrysoperla carneaFlorfliegen-Larven in Pappwaben, Chrysoperla carnea, 150 St., 30 qmFlorfliegen-Larven in Pappwaben, Chrysoperla carnea

Florfliegen-Larven in Pappwaben, Chrysoperla carnea, 150 St., 30 qm

Ideal für den Einsatz im Wintergarten oder Blumenfenster: Die fertigen Florfliegenlarven werden in Pappwaben geliefert, denen etwas Futter für den Transport beigefügt ist. Sie werden idealerweise unter Glas ausgebracht, es klappt aber auch problemlos im Freiland, sofern keine Ameisen zugegen sind. Die Larven können sehr gezielt (quasi "dosiert") aus den Pappwaben auf die Pflanzen entlassen werden.

vergrößernFlorfliegen-Larven lose mit 15 BioBoxen, Chrysoperla carneaFlorfliegen-Larven lose mit 15 BioBoxen, Chrysoperla carnea, 1.000 St. 150 qmFlorfliegen-Larven lose mit 15 BioBoxen, Chrysoperla carnea

Florfliegen-Larven lose mit 15 BioBoxen, Chrysoperla carnea, 1.000 St. 150 qm

Ideal für den Einsatz im Garten oder auf der Terrasse/Balkon, zum Beispiel an Rosen, Holundern oder Kräutern: Die Florfliegenlarven befinden sich in Buchweizen-Spelzen und werden zusammen mit BioBoxen geliefert. In diesen BioBoxen lässt sich der Buchweizen mit den Larven super im Garten an verschiedenen Orten verteilen und die Larven sind in den ersten Tagen vor Wind und Wetter geschützt. Aber auch hier gilt: Erst die Ameisen fern halten!

vergrößernFlorfliegen-Eier in Hänge-Kärtchen, Chrysoperla carneaFlorfliegen-Eier in Hänge-Kärtchen, Chrysoperla carnea, 600 Eier (5 Kärtchen)Florfliegen-Eier in Hänge-Kärtchen, Chrysoperla carnea

Florfliegen-Eier in Hänge-Kärtchen, Chrysoperla carnea, 600 Eier (5 Kärtchen)

Ideal für Kulturen im Gewächshaus: Die Florfliegen-Eier sind im Vergleich zu den entwickelten Larven etwas preiswerter. Sie befinden sich in Kärtchen, die in die Pflanzen gehängt werden. Aus den Eiern schlüpfen über drei bis vier Tage nach der Ankunft bei Ihnen ebenfalls Florfliegenlarven, die von allein aus den Kärtchen krabbeln. Die Kärtchen mit den Eiern werden am besten nur unter Glas (Gewächshaus, Wintergarten usw.) verwendet. Die schlüpfenden Larven sind winzig, so dass der Erfolg nicht so schnell eintritt wie bei den fertigen Larven.

vergrößernBioBox zum Ausbringen der LarvenBioBox zum Ausbringen der Larven, 5er-PackBioBox zum Ausbringen der Larven

BioBox zum Ausbringen der Larven, 5er-Pack

WICHTIG: Die BioBoxen werden OHNE Inhalt geliefert. Sie müssen die Nützlinge Ihrer Wahl dazu bestellen! Mit unserer BioBox bringen Sie Ihre Florfliegenlarven auch bei Regen und sehr starkem Wind oder sehr starker Sonnenstrahlung sicher aus! Die Florfliegenlarven werden einfach aus der Pappwabe auf ein gefalztes Blatt Papier "geschnipst" und aus der Papierrinne in die BioBox gefüllt. Dann wird die BioBox in die Pflanzen gehängt und die Nützlinge können sich über Nacht akklimatisieren. In der BioBox sind sie vor Nässe, Sturm und schädlicher UV-Strahlung gut geschützt. Nach ein, zwei Tagen suchen sie sich von allein den Weg aus der BioBox zu den Blattläusen über die Fensteröffnungen. Wenn alle Nützlinge "ausgezogen" sind, können Sie die BioBox kompostieren oder einfach hängen lassen, denn wir haben sie dekorativ gestaltet.

vergrößernBioBox zum Ausbringen der LarvenBioBox zum Ausbringen der Larven, 15er-PackBioBox zum Ausbringen der Larven

BioBox zum Ausbringen der Larven, 15er-Pack

WICHTIG: Die BioBoxen werden OHNE Inhalt geliefert. Sie müssen die Nützlinge Ihrer Wahl dazu bestellen! Für den Einsatz unter Glas oder bei schönem Wetter können Sie das Dach der BioBox abtrennen und die Florfliegenlarven in der offenen BioBox ausbringen. Sie finden dann noch schneller ihren Weg zu den Schädlingen. Das 15er-Pack empfiehlt sich, wenn Sie viele kleinere Pflanzen haben, auf die Sie Ihre Nützlinge verteilen möchten.

Beschreibung

Die Larven der Florfliegen Chrysoperla carnea haben ein sehr großes Beutespektrum. Sie vertilgen allerdings am liebsten Blattläuse. Thripse, Spinnmilben, Raupen sowie Wollläuse und Schmierläuse werden auch dezimiert, aber nicht in dem selben Maße wie Blattläuse. Die Larven haben zangenartige Kiefer, mit denen sie die Blattläuse ergreifen und ihnen ein giftiges Sekret einspritzen. Dieses Sekret bewirkt, dass sich das Innere der Läuse auflöst. Nachdem die Florfliegenlarve die Blattlaus ausgesaugt hat, bleibt nur deren leere Chitinhülle zurück. Die Larven der Florfliegen sind im Pflanzenbestand schwer zu finden, allerdings zeigt sich ihre Wirksamkeit bereits nach ein paar Tagen. Zwei bis drei Wochen nach Aussatz der Larven sollte der Blattlausbefall deutlich zurückgegangen sein.

Die "Florfliegenlarven in Pappwaben" kommen in einer speziellen Pappwabe. Deren Zellen sind mit je einer Florfliegenlarve besetzt. Jede Zelle mit einem Futtervorrat bestückt. Der Zellverband ist mit einer feinen Gaze abgeklebt, der bei der Freilassung Stück für Stück abgezogen wird. Die Florfliegenlarven brauchen dann nur noch über dem Pflanzenbestand ausgeklopft zu werden.
Bei Einzelpflanzen hat sich das Ausklopfen auf ein Küchkrepp bewährt, das dann vorsichtig auf die Pflanzen gelegt wird.

Die "Florfliegenlarven lose" kommen in einem Beutel, der mit Buchweizenspelzen gefüllt ist. Bei dieser Variante werden BioBoxen (Kartonfalthäuschen) mitgeliefert, in die die Nützlinge samt Buchweizen umgefüllt und direkt in die Pflanzen gehängt werden.

Die Florfliegeneier befinden sich in Hängekärtchen, die ebenfalls direkt in die Pflanzen gehängt werden. Sie sind jedoch schlecht für das Freiland geeignet.

Die Florfliegenlarven erreichen den Einsatzort im gefräßigen L2 Stadium. Da sie aber dämmerungsaktiv sind, kann man sie tagsüber nur schwer finden. Je nach Temperatur und Nahrungsangebot dauert die Entwicklung bis zur Verpuppung ca. 2-3 Wochen. Nach weiteren 2 Wochen schlüpft dann eine erwachsene Florfliege. Diese ernährt sich jedoch überwiegend von Honigtau und fliegt meist aus dem Gewächshaus/Wintergarten ins Freie, so dass bei einem erneuten Befall der Einsatz mit Larven wiederholt werden sollte.

Im Haus, Gewächshaus oder Wintergarten vermehren sich die Florfliegen zudem nicht gut genug, um einen dauerhaften Bestand zu bilden. Außerdem entweichen die Florfliegen gern ins Freie, wenn sie keine Beute mehr vorfinden.

Kunden, die Florfliegeneier bestellen, werden bei der Lieferung noch keine Aktivität in, an oder auf den Kärtchen bemerken. Die Eier sind fest in den Kärtchen verklebt (nicht aufreißen!) und reifen bei Ihnen zuhause aus. Die geschlüpften Larven treten ein paar Tage nach dem Aufhängen der Kärtchen ihren Weg aus den Eiern zu den Blattläusen an. Wie lange es dauert, bis aus den Eiern die Larven schlüpfen, hängt von der Temperatur und der Luftfeuchte ab. Sie können jedoch davon ausgehen, dass der Entwicklungsprozess vom Ei zur Larve nicht länger als eine Woche dauert. Die Kärtchen mit den Eiern empfehlen wir nur für den Einsatz im Gewächshaus.

Gut zu wissen:
Wie lange leben die Florfliegen eigentlich?


Wie viele Tage die Florfliegen für ihr jeweiliges Entwicklungsstadium benötigen, hängt stark von der Temperatur und der Luftfeuchte ab:

Chrysoperla carnea (Florfliegen):
Ei-Stadium 3 - 10 Tage
Larven-Stadium (3 Phasen) 8 - 18 Tage
Puppenstadium (Kokon) 11 - 32 Tage
Ausgewachsene Florfliege 48 bis 56 Tage

Anwendung / Ergiebigkeit

150 Florfliegen-Larven in Pappwaben, ausreichend für 30 qm
500 Florfliegen-Larven in Pappwaben, ausreichend für 100 qm
1.000 Florfliegen-Larven lose mit BioBoxen ausreichend für 15 Ausbringungsstellen
600 Florfliegen-Eier auf Kärtchen, ausreichend für 50 qm
1.200 Florfliegen-Eier auf Kärtchen, ausreichend für 100 qm
3.600 Florfliegen-Eier auf Kärtchen, ausreichend für 300 qm

Einsatz in geschlossenen Räumen von Januar bis Dezember.
Einsatz im Freien von Mai bis September.

Diese Angaben sind im Erwerbsgartenbau unter optimalen Bedingungen ermittelt worden. Im Haus- und Kleingartenbereich können größere Mengen erforderlich sein. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Nützlinge auf Pflanzen ausgesetzt werden, die einzeln in Töpfen stehen.

WICHTIG !
Behälter mit den Larven erst am Ausbringungsort öffnen!
Kärtchen mit den Eiern nicht aufreißen!
Nützlinge nicht berühren, nicht drücken!
Nützlinge möglichst sofort ausbringen!
Gekühlt (8-12 °C) nach Erhalt ca. 3 Tage lagerbar!

Optimales Klima: Über 12 °C, am besten 22-25 °C.
Kritisches Klima: Unter 5 °C und über 35 °C.

Wir empfehlen, Florfliegenlarven bei starkem Schädlingsbefall mit speziellen Nützlingen zu kombinieren. (Bei Spinnmilbenbefall Kombination mit Raubmilben Phytoseiulus persimilis, bei Thripsbefall mit Raubmilben Hypoaspis miles, bei Wolllausbefall mit Marienkäfern Cryptomlaemus montrouzieri).

Bitte beachten Sie:
Bei der biologischen Schädlingsbekämpfung tritt der Erfolg nicht so schnell ein wie beim Einsatz chemischer Insektizide. Die Nützlinge benötigen einige Wochen, bis sie die Schädlinge so weit dezimiert haben, dass sich ein natürliches Gleichgewicht einstellt. Je nach Umgebungstemperatur, Luftfeuchte und Schädlingsdichte kann ein wiederholter Nützlingseinsatz erforderlich sein.

Ausführung

Florfliegenlarven in Pappwaben
Florfliegenlarven lose in Buchweizenspelzen mit BioBoxen
Florfliegeneier in Hänger-Kärtchen

Hinweis zu Lieferterminen: Lebende Nützlinge verschicken wir nach Deutschland von Montag bis einschließlich Donnerstag, in alle anderen Länder von Montag bis einschließlich Dienstag, um sicherzustellen, dass die Tiere nicht während des Wochenendes bei der Post lagern und dadurch Schaden nehmen. Bestellungen, die uns nach Versandschluss erreichen, führen wir deshalb im Regelfall am darauf folgenden Montag aus, falls der während des Wochenendes produzierte Vorrat ausreicht. Bei großer Nachfrage kann es jedoch vorkommen, dass wir erst ein bis zwei Tage später versenden können, da sich Lebewesen nicht jederzeit in jeder gewünschten Menge herstellen lassen.

Hersteller

S&S

Infos zum Download

Alle Nützlinge im Überblick

Alle Nützlinge im Überblick

Unsere Züchter geben sich große Mühe, immer spezifischere Nützlinge zu produzieren. Damit Sie den Überblick behalten, welche Nützlinge gegen welche Schädlinge helfen, haben wir für Sie zwei Übersichten erstellt: Eine für die Anwendung unter Glas und eine für die Anwendung im Garten. Darin finden Sie auch Hinweise zu den optimalen Lebensbedingungen für die nützlichen Tierchen.

Interview über Nützlingseinsatz mit der Zeitschrift "Gartenfreund"

Interview über Nützlingseinsatz mit der Zeitschrift "Gartenfreund"

Die Redaktion der Kleingartenvereinszeitschrift "Gartenfreund" lotet in diesem acht Seiten umfassenden Interview die Stärken und Grenzen eines Nützlingseinsatzes aus. Im Gespräch mit dem Schneckenprofi sowie einem der wichtigsten deutschen Zuchtbetriebe gelingt ein umfassender Überblick für den Haus- und Kleingartenbesitzer. Das Interview steht auch auf der Website der Gartenfreunde online zur Verfügung.

Verträglichkeit von Pflanzenschutzmitteln für Nützlinge

Verträglichkeit von Pflanzenschutzmitteln für Nützlinge

Etliche Insektizide sind für Nützlinge schädlich; es gibt aber auch nützlingsschonende Pflanzenschutzmittel. Die Übersicht zeigt Ihnen, welche gängigen Präparate Sie in Kombination mit lebenden Nützlingen verwenden können und auf welche Sie besser verzichten sollten.

Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

/shops/schneckenprofi/images/products/800000005400/Chrysoperla-Abziehen-03.jpgFlorfliegen-Larven in Pappwaben, Chrysoperla carnea
/shops/schneckenprofi/images/products/800000005400/Chrysoperla-Abziehen-02.jpgFlorfliegen-Larven in Pappwaben, Chrysoperla carnea
/shops/schneckenprofi/images/products/800000005400/Chrysoperla-Abziehen-01.jpgFlorfliegen-Larven in Pappwaben, Chrysoperla carnea
/shops/schneckenprofi/images/products/800000005400/Chrysoperla-carnea-Buchweizen-BioBox-03.jpgFlorfliegen-Larven lose mit 15 BioBoxen, Chrysoperla carnea
/shops/schneckenprofi/images/products/800000005400/Chrysoperla-carnea-Buchweizen-BioBox-02.jpgFlorfliegen-Larven lose mit 15 BioBoxen, Chrysoperla carnea
/shops/schneckenprofi/images/products/800000005400/Chrysoperla-carnea-Buchweizen-BioBox-01.jpgFlorfliegen-Larven lose mit 15 BioBoxen, Chrysoperla carnea
/shops/schneckenprofi/images/products/800000005400/Florfliegen-Eier-Karte-03.jpgFlorfliegen-Eier in Hänge-Kärtchen, Chrysoperla carnea
/shops/schneckenprofi/images/products/800000005400/Florfliegen-Eier-Karte-02.jpgFlorfliegen-Eier in Hänge-Kärtchen, Chrysoperla carnea
/shops/schneckenprofi/images/products/800000005400/Florfliegen-Eier-Karte-01.jpgFlorfliegen-Eier in Hänge-Kärtchen, Chrysoperla carnea
/shops/schneckenprofi/images/products/800000005400/BioBox-frontal-03.jpgBioBox zum Ausbringen der Larven
/shops/schneckenprofi/images/products/800000005400/BioBox-frontal-02.jpgBioBox zum Ausbringen der Larven
/shops/schneckenprofi/images/products/800000005400/BioBox-frontal-01.jpgBioBox zum Ausbringen der Larven
/shops/schneckenprofi/images/products/800000005400/BioBox-offen-03.jpgBioBox zum Ausbringen der Larven
/shops/schneckenprofi/images/products/800000005400/BioBox-offen-02.jpgBioBox zum Ausbringen der Larven
/shops/schneckenprofi/images/products/800000005400/BioBox-offen-01.jpgBioBox zum Ausbringen der Larven